Ernst Weil

About the artist

Ernst Weil (Ernst Christian Weil) wurde 1919 in Frankfurt a. Main geboren. Direkt nach dem Abitur war er als Soldat bis zum Kriegsende an der West- und der Ostfront im Einsatz, unterbrochen durch krankheitsbedingte „Studienurlaube“ in Frankfurt und Stuttgart (Kunstgeschichte und Architektur). Nach dem Krieg studierte er Malerei an der neu eröffneten Akademie der Bildenden Künste in München, war dort als freier Maler tätig, bis er seiner Liebe zur französischen Malerei folgte, 1957 nach Paris ging und u.a. Picasso, Matisse und Legér studierte. 1965 nahm er den Ruf der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg an und war dort bis zu seinem Lebensende 1981 Professor. Ernst Weil starb am 1. September 1981 in Gran Canaria, Spanien.

———

Ernst Weil (Ernst Christian Weil) was born in Frankfurt/Main in 1919. Immediately after graduating from high school, he served as a soldier on the Western and Eastern fronts until the end of the war, interrupted by “study leaves” in Frankfurt and Stuttgart (art history and architecture) due to illness. After the war he studied painting at the newly opened Academy of Fine Arts in Munich, where he worked as a freelance painter until he followed his love of French painting, went to Paris in 1957 and studied Picasso, Matisse and Legér, among others. In 1965 he accepted the call of the Academy of Fine Arts in Nuremberg and was a professor there until the end of his life in 1981. Ernst Weil died on 1 September 1981 in Gran Canaria, Spain.

GEBOREN | BORN

1919 in Frankfurt am Main

GENRE

Malerei, Zeichnung / Painting, Drawing

LAND | COUNTRY

Deutschland/Germany

ABSCHLUSS | DEGREE

1946-1950 Akademie der bildenden Künste München, Meisterschüler bei Willi Geiger / 1965-1981 Professur (Malerei) Akademie der bildenden Künste Nürnberg

KÜNSTLER-STATEMENT | ARTIST STATEMENT

01.

Keine Deformation, sondern Aufbau | No deformation, but construction

„Keine Deformation, sondern Aufbau parallel zur Natur war immer der Leitfaden meines Schaffens. So ist auch der Ausgangspunkt aus dem Kubismus als incarnierter Beginn meines bildnerischen Denkens zu verstehen, der mich nie ganz verlassen hat. Mein barockes Empfinden gegliederter Räume, das mich darüber hinaus in meinem Schaffen leitet, bleibt damit an die konstruktive Strenge aufbauender Elemente gebunden und kann nicht in eine romantisierende Traumwelt ausufern. Ein Schaffen ohne Melancholie, so hoffe ich.“

———

“No deformation, but construction parallel to nature has always been the guideline of my work. Thus, the starting point from cubism is also to be understood as an incarnate beginning of my pictorial thinking, which has never completely left me. My baroque feeling for structured spaces, which also guides me in my work, thus remains bound to the constructive rigour of constructive elements and cannot get out of hand into a romanticised dream world. A creation without melancholy, I hope.”

02.
03.

CURRICULUM VITAE

Einzelausstellungen (Auswahl) | Selected Solo Exhibition

1951
Galerie Klein, Heidelberg

1955
Galerie Otto Stangl, München
Picasso Museum, Antibes, Frankreich

1956
Musée Jaquemart André, Paris

1957
Galerie Seventy Five, New York

1958
Galerie Otto Stangl, München

1959
Museum Morsbroich, Leverkusen
Galerie de Beaune, Paris

1961
Galerie Otto Stangl, München,
Galerie Mona Lisa, Paris

1962
Galerie Munot, Schaffhausen

1967
Kunsthalle Nürnberg

1971
Kunstverein Erlangen

1972
Galerie im Rahmhof, Frankfurt a. M.
Kunstverein Bonn, Rheinisches Landesmuseum

1974
Siemens Galerie, Erlangen
Neue Galerie, Bayreuth

1977
Kunstverein Erlangen

1978
Galerie in der Sterngasse, Nürnberg

1983
Kunstverein Nürnberg, Albrecht Dürer Gesellschaft, Gedächtnisretrospektive in der Noris Halle, Nürnberg

1986
Galerie Leger, München

1988
Galerie Frauenknecht, Nürnberg, Kunstverein Erlangen, Galerie Billie Strauß, Stuttgart

1993
Galerie Dube-Heynig, München
Galerie Knabe, Frankfurt
Galerie Frauenknecht, Fürth

ZENTRALE WERKE | KEY WORKS

Ernst Weil, Bedroht, Werk 441, 97 cm x 130 cm, 1981

Ernst Weil, Werk 424, 130 cm x 97 cm, 1977

Back to list

Related Projects