Zeigt alle 25 Ergebnisse

Galerie/Gallery
Künstler/Artist
Kategorien/Categories
Nach Preis filtern/Filter by price
Preisbereich | Price Range
Geschlecht | Gender
FAQ Erweiterte Suche | Advanced search

Click here

Benedikt Braun | chicks

Benedikt Braun | chicks Installation | Wandobjekte 2017 Baseballschläger, Gafferband, Champagnerflaschen Drei Pokale für die siegreichen Chicken-Gamer. Beim Feiglingsspiel (engl. Chicken Game), Spiel mit dem Untergang, Hazard bzw. Angsthasespiel handelt es sich um ein Problem aus der Spieltheorie. Dieses Spiel ist auch unter dem Namen Brinkmanship in der Literatur bekannt und kann als eine Ausprägung des Falke-Taube-Spiels[1] gesehen werden. Es geht um das Szenario einer Mutprobe: Zwei Sportwagen fahren mit hoher Geschwindigkeit aufeinander zu. Wer ausweicht, beweist damit seine Angst und hat das Spiel verloren. Weicht keiner aus, haben beide Spieler zwar die Mutprobe bestanden, ziehen jedoch daraus keinen persönlichen Nutzen, weil sie durch den Zusammenprall ihr Leben verlieren. Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Feiglingsspiel

DIRK SALZ – DSA/M 731, 2019

DIRK SALZ DSA/M 731 2019 ø 120 Resinworks/Fadings, pigments and resin on multiplex

DIRK SALZ – o.T., 2020

DIRK SALZ o.T. 2020 140 x 100 cm Resinworks / deep dives, pigments and resin on multiplex

Konstantin Bayer | Wandteppich Weimarhallenpark 1786 | EIGENHEIM Weimar/Berlin

Aus der Serie von Wandteppichen nach verschiedenen Entwicklungsabschnitten des Weimarhallenparks. Dieser stellt die Situation um 1786 dar. Wolle, Leinen, Holzrahmen / 100 x 156 cm, 2021, 4500€ Der Weimarhallenpark – ein Ort der Erholung, der Inspiration, der Kunst und Kultur – als Landschafts- und Kulturdenkmal Vermittler von Geschichte und Ort lebendiger Gegenwart. Der Künstler Konstantin Bayer ist interessiert am Dialog zwischen Mensch und Natur sowie an historischen und aktuellen gesellschaftlichen Umbruchsituationen. Beide Interessensgebiete finden in der Auseinandersetzung mit diesem Ort einen Katalysator.

Konstantin Bayer | Wandteppich Weimarhallenpark 1913 | EIGENHEIM Weimar/Berlin

Aus der Serie von Wandteppichen nach verschiedenen Entwicklungsabschnitten des Weimarhallenparks. Dieser stellt die Situation um 1913 dar. Wolle, Leinen, Holzrahmen / 100 x 156 cm, 2021, 4500€ Der Weimarhallenpark – ein Ort der Erholung, der Inspiration, der Kunst und Kultur – als Landschafts- und Kulturdenkmal Vermittler von Geschichte und Ort lebendiger Gegenwart. Der Künstler Konstantin Bayer ist interessiert am Dialog zwischen Mensch und Natur sowie an historischen und aktuellen gesellschaftlichen Umbruchsituationen. Beide Interessensgebiete finden in der Auseinandersetzung mit diesem Ort einen Katalysator.

Konstantin Bayer | Wandteppich Weimarhallenpark heute | EIGENHEIM Weimar/Berlin

Aus der Serie von Wandteppichen nach verschiedenen Entwicklungsabschnitten des Weimarhallenparks. Dieser stellt die aktuelle Situation dar. Wolle, Leinen, Holzrahmen / 100 x 156 cm, 2021, 4500€ Der Weimarhallenpark – ein Ort der Erholung, der Inspiration, der Kunst und Kultur – als Landschafts- und Kulturdenkmal Vermittler von Geschichte und Ort lebendiger Gegenwart. Der Künstler Konstantin Bayer ist interessiert am Dialog zwischen Mensch und Natur sowie an historischen und aktuellen gesellschaftlichen Umbruchsituationen. Beide Interessensgebiete finden in der Auseinandersetzung mit diesem Ort einen Katalysator.

Manuela Toselli | Legame Specchio # 6 | 2019

Manuela Toselli Legame Specchio #6 Steel, shantung silk, wood and pins 24.5 × 27.5 × 31 cm 2019

Manuela Toselli | Legame Specchio #8 | 2019

Manuela Toselli Legame Specchio #8 Steel, shantung silk, wood and pins 24.5 × 24.5 × 24.5 cm 2019

Manuela Toselli | Light#24 | 2020

Manuela Toselli. Light#24. Silk and silk thread. 20x20 cm. 2020.

Manuela Toselli | Light#25 | 2020

Manuela Toselli. Ligh t# 25. Silk and silk thread. 20x20 cm. 2020

Manuela Toselli | Light#26 | 2020

Manuela Toselli. Light#26. Silk and silk thread. 20x20 cm. 2020.

Manuela Toselli | Light#27 | 2020

Manuela Toselli. Ligh t# 27. Silk and silk thread. 20x20 cm. 2020,

Manuela Toselli | Light#28 | 2020

Manuela Toselli Light#24 silk and silk thread 20 x 20 cm. 2020

Manuella Toselli | Legame Specchio #7| 2019

Manuella Toselli Legame Specchio #7 Steel, shantung silk, wood and pins 51 × 17.5 × 21.8 cm 2019

Nadia Gabliati. MATERIA DINAMICA 1 2020

NADIA GALBIATI MATERIA DINAMICA 1, 2020 iron with acid-etched design 20 x 54 x 12cm

Nadia Galbiati. LUOGO 2. 2014

NADIA GALBIATI LUOGO 2, 2014 Dry printing on cotton paper, iron with clamp engraved drawing 51 x 46 x 2.5cm

Nadia Galbiati. QUADRILATERO 4. 2020

NADIA GALBIATI QUADRILATERO 4, 2020 Clamp engraved iron plate with macro designs of architectural fragments, white powder coated iron plate. 35 x 32 x 30cm

Nadia Galbiati. QUADRILATERO 5. 2020

NADIA GALBIATI QUADRILATERO 5, 2020 Clamp engraved iron plate with macro designs of architectural fragments, white powder-coated iron plate. 31 x 35 x 33cm

Nadia Galbiati. QUADRILATERO 6. 2020

NADIA GALBIATI QUADRILATERO 6, 2020 Clamp engraved iron plate with macro designs of architectural fragments, white powder coated iron plate. 31 x 34 x 32cm

Nadia Galbiati. QUADRILATERO Y. 2017

NADIA GALBIATI QUADRILATERO Y, 2017 Clamp engraved iron plate with macro designs of architectural fragments, white powder-coated iron plate, steel cable, carabiner. 28 x 40 x 40cm

Nadia Galbiati. RIGHT ANGLE 1. 2018

 
NADIA GALBIATI RIGHT ANGLE 1, 2018 Clamp engraved iron plate with macro designs of architectural fragments   50 x 65 x 55cm

Nadia Galbiati. RIGHT ANGLE 2. 2018

NADIA GALBIATI RIGHT ANGLE 2, 2018 Clamp engraved iron plate with macro designs of architectural fragments 59 x 75 x 45cm

Nadia Galbiati. RIGHT ANGLE 3. 2020

NADIA GALBIATI RIGHT ANGLE 3, 2020 Clamp engraved iron plate with macro designs of architectural fragments, white powder coated iron plate. 28.5 x 32.5 x 15.5cm

Nadia Galbiati. RIGHT ANGLE 4. 2020

NADIA GALBIATI RIGHT ANGLE 4, 2020 Clamp engraved iron plate with macro designs of architectural fragments, white powder coated iron plate. 33 x 53 x 16.5cm  

Nadia Galbiati. Spazio costruito II. 2015

NADIA GALBIATI Spazio costruito II, 2015 Clamp engraved iron plate with macro designs of architectural fragments, white powder coated iron, steel cable, carabiner. 62x37x31cm