Ergebnisse 1 – 12 von 50 werden angezeigt

Caro Stark | Hampelmann

Caro Stark Hampelmann, 1990 Stahlstich, Siebdruck Höhe 190 cm | Breite 107 cm Height 74,9 in | Width 42,1 in Auf Anfrage als Bronze € 30.000 Galerie Mutare ARTST CV  

Konstantin Bayer | Postkartenserie | EIGENHEIM Weimar/Berlin

POSTKARTEN aus der Ausstellung "Der Weimarhallenpark – Fragmente zur Geschichte und Gegenwart" 40 Motive aus der Geschichte des Weimarhallenparks, 1. Auflage, 50 Stück Postkarten haben etwas Nostalgisches. Sie sind Übermittler schöner Erinnerungsmomente und wer- den von Privatsammlern genauso geschätzt wie von Archiven. Ausgestellt sind 40 Motive von einem Ausschnitt des ersten Stadtplans von Weimar, über Porträts einzelner Persönlichkeiten bis hin zu Mo- mentaufnahmen der Parkgeschichte.

Konstantin Bayer | Fahnenserie Kritik am Leistungsprinzip | EIGENHEIM Weimar/Berlin

FAHNEN (Serie Hinterfragung Leistungsprinzip) Serie aus zwölf Fahnen mit Zitaten, dreisprachig, (von links nach rechts) „Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts scha en.“ Laozi (6. Jahrhundert v. Chr.), chinesischer Philosoph „Der ist kein freier Mensch, der sich nicht auch einmal dem Nichtstun hingeben kann.“ Cicero (106 v. Chr.-43 v. Chr.), römischer Politiker und Philosoph Der Mensch weiß wohl um das Gute, auch wenn er es nicht tut.“ Hildegard von Bingen (1098-1179), deutsche Mystikerin, Äbtissin und Naturwissenschaftlerin, katholische Heilige „Alles hastet einem Ziel entgegen, alles trottet dem Reichtum nach.“ Honoré de Balzac (1799-1850), französischer Schriftsteller „Nichts bringt uns auf unserem Weg besser voran als eine Pause.“ Elizabeth Barrett Browning (1806-1861), englische Dichterin „Die größten Ereignisse, das sind nicht unsere lautesten, sondern unsere stillsten Stunden.“ Friedrich Nietzsche (1844-1900), deutscher Philosoph und klassischer Philologe „Man merkt nie, was schon getan wurde, man sieht immer nur, was noch zu tun bleibt.“ Marie Curie (1867-1934), polnische Physikerin und Chemikerin „Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten.“ Rabindranath Tagore (1861-1941), bengalischer Dichter, Philosoph, Komponist und Maler „Vielleicht hängt die Wahrheit von einem Spaziergang um den See ab.“ Wallace Stevens (1879-1955), US-amerikanischer Dichter „Müßiggang ist aller Laster Anfang, aller Tugenden Krönung.“ Franz Kafka (1883-1924), deutschsprachiger Schriftsteller „Ein voller Terminkalender ist noch lange kein erfülltes Leben.“ Kurt Tucholsky (1890-1935), deutscher Journalist und Schriftsteller „Es ist gut, etwas Langsames zu tun, bevor man im Leben eine wichtige Entscheidung tri t.“ Paulo Coelho (*1947), brasilianischer Schriftsteller

Konstantin Bayer | Wandteppich Weimarhallenpark 1786 | EIGENHEIM Weimar/Berlin

Aus der Serie von Wandteppichen nach verschiedenen Entwicklungsabschnitten des Weimarhallenparks. Dieser stellt die Situation um 1786 dar. Wolle, Leinen, Holzrahmen / 100 x 156 cm, 2021, 4500€ Der Weimarhallenpark – ein Ort der Erholung, der Inspiration, der Kunst und Kultur – als Landschafts- und Kulturdenkmal Vermittler von Geschichte und Ort lebendiger Gegenwart. Der Künstler Konstantin Bayer ist interessiert am Dialog zwischen Mensch und Natur sowie an historischen und aktuellen gesellschaftlichen Umbruchsituationen. Beide Interessensgebiete finden in der Auseinandersetzung mit diesem Ort einen Katalysator.

Konstantin Bayer | Wandteppich Weimarhallenpark 1913 | EIGENHEIM Weimar/Berlin

Aus der Serie von Wandteppichen nach verschiedenen Entwicklungsabschnitten des Weimarhallenparks. Dieser stellt die Situation um 1913 dar. Wolle, Leinen, Holzrahmen / 100 x 156 cm, 2021, 4500€ Der Weimarhallenpark – ein Ort der Erholung, der Inspiration, der Kunst und Kultur – als Landschafts- und Kulturdenkmal Vermittler von Geschichte und Ort lebendiger Gegenwart. Der Künstler Konstantin Bayer ist interessiert am Dialog zwischen Mensch und Natur sowie an historischen und aktuellen gesellschaftlichen Umbruchsituationen. Beide Interessensgebiete finden in der Auseinandersetzung mit diesem Ort einen Katalysator.

Konstantin Bayer | Wandteppich Weimarhallenpark heute | EIGENHEIM Weimar/Berlin

Aus der Serie von Wandteppichen nach verschiedenen Entwicklungsabschnitten des Weimarhallenparks. Dieser stellt die aktuelle Situation dar. Wolle, Leinen, Holzrahmen / 100 x 156 cm, 2021, 4500€ Der Weimarhallenpark – ein Ort der Erholung, der Inspiration, der Kunst und Kultur – als Landschafts- und Kulturdenkmal Vermittler von Geschichte und Ort lebendiger Gegenwart. Der Künstler Konstantin Bayer ist interessiert am Dialog zwischen Mensch und Natur sowie an historischen und aktuellen gesellschaftlichen Umbruchsituationen. Beide Interessensgebiete finden in der Auseinandersetzung mit diesem Ort einen Katalysator.

Jürgen Tenz: “Vermessung” (2006)

Jürgen Tenz “Vermessung” 2006 Etching 5/10 12 x 10cm (printing plate), 40 x 30cm (framed) Galerie feinart berlin

Juergen Tenz: Radierung “Nr.14” (2019)

Jürgen Tenz
“Nr.14”
2019
Etching 15 x 9cm (printing plate), 40 x 30cm (framed) Galerie feinart berlin

Jürgen Tenz, Radierung “Nr.8” (2017)

Jürgen Tenz “Nr.8” 2017 Etching 19 x 14,5cm (printing plate), 40 x 30cm (framed) Galerie feinart berlin

Jürgen Tenz: “M1”, 2001

Jürgen Tenz “M1” 2001 Relief print
63 x 48cm (printing plate), 80 x 66cm (framed)
Galerie feinart berlin

Juan Logan | Weeping Woman | 1995

Juan Logan The Weeping Woman 1995 Linolschnitt, Ed. 19/40, 76 x 48 cm

Arsen Savadov | Donbass Chocolate | 1997

Arsen Savadov

Donbass Chocolate, 1997 c-print on aluminium 115 x 150 cm

 

Teil von Arts of Resitance IV

KLEINERVONWIESE